Sonntag, 24 September 2017

FAQ

ANTWORTEN AUF HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Demoversion
Bei einer Demoversion handelt es sich in der Regel um eine (je nach Hersteller unterschiedlich) in der Funktionalität beschnittene Programmversion. Die Vectorworks Variante kann beispielsweise weder Daten sichern noch Pläne ausdrucken. In der Regel sind Demoversionen nur dann hilfreich, wenn der Interessent zuvor bereits eine kompetente Einführung erhielt und sich dann gezielt auf eigene Entdeckungsreise machen kann. Dies geschieht im besten Fall an unseren kostenlosen Schnupperkursen.

Existenzgründer
Wir bieten interessante Finanzierungslösungen und Existenzgründer-Konditionen an. Sprechen Sie mit uns.

Testversion
Eine Testversion ist eine vollwertige Programmversion von Vectorworks. Die Software wird dem Interessenten zur Verfügung gestellt, damit dieser sich ein umfassendes Bild über den Leistungsumfang und Nutzen machen kann. Testversionen sind zeitlich auf 30 Tage Laufzeit limitiert und werden auf Wunsch in Kombination mit einem Schnupperkurs angeboten.

Lernaufwand
Darunter verstehen wir die Dauer, bis mit einem Programm gewinnbringend und zufriedenstellend gearbeitet werden kann. Ja, das Arbeiten an einem CAD-System gilt allgemein als kompliziert und schwer zu erlernen. Viele technische Begriffe und teilweise komplexe Arbeitsweisen und Strukturen gilt es zu beherrschen. Bei Vectorworks ist der Lernaufwand jedoch verhältnismäßig gering und die Hemmschwelle, sich an das Programm zu wagen, erfahrungsgemäß niedrig. Wir empfehlen trotzdem jedem einen Kurs zu besuchen.

Support
Nach dem Kauf der Software bleibt es nicht aus, dass Fragen auftauchen. Stellen Sie uns diese am Telefon, per eMail oder per Fernwartung.

Tutorial
Ein Tutorial besteht meist aus einer ausführlichen Beschreibung der Arbeitsabläufe für bestimmte branchenspezifische Aufgaben und den dazu notwendigen Dateien, um die Übungen am eigenen Rechner nachvollziehen zu können. Durch diese kompakte Art der Einweisung werden schnell die Möglichkeiten und Einsatzgebiete der Software aufgezeigt.

Abwärtskompatibiltät
Durch diese Funktion wird sicher gestellt, dass die Vectorworks Dateien der aktuellsten Programmversion auch noch in älteren Versionen geöffnet und weiter bearbeitet werden können. Bis zu 5 Versionssprünge werden unterstützt.

Alte Dateien
Ein immer häufiger auftretendes Problem ist die Dateien-Konvertierung. Dateien, die mit älteren Programmversionen erstellt wurden und sich dann Jahre später nicht mehr mit den aktuellen Versionen öffnen lassen. Dafür bieten wir in unserem «Download»-Bereich eine "Vectorworks Konverter-Version" (nur für Windows) an. Mit dieser können Sie beispielsweise den Zwischenschritt von 5 auf 8 und dann auf 2017 bewältigen. Hilft Ihnen diese nicht weiter, wenden Sie sich bitte an uns.

Ausdruck / Plotservice
Vectorworks druckt auf allen gängigen Druckern und Plottern. Wer selbst keinen Plotter besitzt kann sich auch an professionelle Dienstleister wenden.

Datenaustausch
Selbstverständlich bietet Vectorworks alle erdenklichen Schnittstellen um mit anderen Programmen möglichst verlustfrei kommunizieren zu können. Aber zum Thema Datenaustausch gehört mehr als nur zwei Programme - es muss auch zwischen den Planungspartnern kommuniziert werden. Je mehr Sie über das einzulesende Format erfahren können, desto besser - und das gilt natürlich auch im umgekehrten Fall.

Freischaltcode
Jeder Dongle wird ab Werk mit einer Laufzeit von 7 Wochen versehen. Diese Dauer wird per Freischaltcode auf "ewig" verlängert. Freischaltcodes erreichen die Besitzer der Lizenz per eMail und sind nur für den entsprechenden Dongle einmalig benutzbar.

Kopierschutz / Dongle
Jede kommerzielle Software auf dem Markt muss sich vor dem Raubkopieren schützen. Vectorworks erledigt dies mittels einem Hardware-Stecker, genannt "Dongle". Ohne diesen Dongle funktioniert die Software nicht. Der Dongle ist wie ein Zündschlüssel beim Auto und kann von Computer zu Computer mitgenommen werden.

Plattformwechsel
Vectorworks Versionen sind auf beiden Plattformen (Windows und Apple) installierbar und lauffähig. Ein "Plattform-Wechsel" ist also unnötig.

Systemanforderungen / Systemvoraussetzung
Welche Leistung muss der Computer mindestens - oder idealerweise - bieten, damit mit einer leistungsstarken CAD-Software flüssig gearbeitet werden kann. Die Angaben variieren von Hersteller zu Hersteller. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass sowohl ein aktuelles Betriebssystem, ein Großbildschirm, eine moderne Grafikkarte mit mind. 1GB VRAM, genügend Arbeitsspeicher (8 GB oder mehr), eine große Festplatte (SSD bevorzugt) und ein aktueller Prozessor erforderlich sind.

USB-Dongletreiber
Damit eine kopiergeschützte Software ihren Hardware-Kopierschutz abfragen kann, muss auf dem Rechner ein Dongletreiber installiert sein. Dieser ist im Lieferumfang des Programms selbstverständlich enthalten und muss VOR der Installation des CAD-Programms aufgespielt werden.

Vectorworks Viewer
Ähnlich dem Acrobat Reader bietet der Hersteller von Vectorworks eine reine Betrachtungssoftware. Frei und kostenlos verfügbar für Ihre Planungspartner, Ihren Plotservice oder Ihren Bauherrn. Zum Betrachten, Drucken oder Präsentieren Ihrer Planungen und Entwürfe. Kostenlos zu beziehen über unsere «Download» Seite.

Über uns

Über uns

CADLIFE bietet Ihnen Beratung, Verkauf, Support und Schulungen rund um die Software Vectorworks und deren Umfeld an.

Unser Büro befindet sich in der Nähe des Berliner Tors (eine Station vom Hauptbahnhof entfernt mit: U2/U3/U4/S1/S21).

Neuigkeiten

Neuigkeiten

BIM-Schulungen: Termine und mehr...
Tutorials: Tipps & Tricks in 60 Sekunden...
Jobs: Vectorworks Praktikumsbörse...

Neu: Unser CADLIFE Online-Shop...
Berichte rund um unsere Aktionen im CADLIFE Blog...